Palästina

Artikel und Debatten zu Palästina, Israel und Zionismus

bds-Kampagne
Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen für Palästina
Übergangsforderungen

Artikel und Debatten zum kommunistischen Übergangsprogramm

Problemfall Sozialdemokratie

Marxisten und ihr Verhältnis zur Sozialdemokratie. Eine Auseinandersetzung mit der französischen Gruppe CRI.

W3C-Service

Valid XHTML 1.0 Strict

Sa, 5. Mai, ab 14 Uhr Demonstration am Kottbusser Tor in Berlin

Iraner/innen und Israelis gegen Deutschlands Beitrag zur Eskalation der Konflikte im Nahen und Mittleren Osten...

Übersetzungen: EN 

Autor: Israelis und Iraner in Deutschland

Online seit: 04.05.2012

Solidarität mit den streikenden Ölarbeitern im Iran

Am 24. September traten 6500 Beschäftigte der petrochemischen Industrie des Iran in den Streik. Die Ölindustrie ist die rentabelste Branche der iranischen Wirtschaft. Die Arbeiter protestieren gegen die Inanspruchnahme von Zeitarbeitsfirmen, die immer größere Teile der Belegschaften der petrochemischen Industrie zu Niedriglöhnen und mit prekären Arbeitsverträgen anheuern...

Original: FR 

Autor: Gewerkschaftskomitee Maghreb Mittlerer Orient

Online seit: 11.10.2011

Aufruf zum Internationalen Tag der Menschenrechte

Protestkundgebung gegen die islamische Republik Iran,
Protest gegen Hinrichtung, Steinigung und systematische Verletzung der Menschenrechte!

Zeit: Samstag, 10.12.2011, 15 Uhr
Ort: Am Brandenburger Tor, Berlin

Autor: Hamgami

Online seit: 06.12.2011

Freiheit für Sakineh Mohammedie Ashtiani!

Iranerin 2006 nach Prozeßfarce zur Steinigung wegen angeblichen Ehebruchs verurteilt. Nach wie vor droht ihr die Hinrichtung...

Autor: Dieter Elken

Online seit: 03.08.2010

Gewerkschafter aufgehängt

Farzad Kamangar

Am 9.Mai hat das iranische Regime fünf politische Gefangene in einer Nacht- und Nebelaktion im Teheraner Evin-Gefängnis als “Feinde Gottes und des Staates” gehängt...

Wir rufen zur Kundgebung und Demonstration am Samstag, den 22. Mai um 14 Uhr ab Adenauerplatz Berlin auf!

Autor: Marxistische Initiative

Online seit: 19.05.2010

Die iranische Protestbewegung: Probleme - Perspektiven

Zum Charakteristikum von historisch entscheidenden Ereignissen gehört es, dass sie, wenn sie denn mal die Bühne betreten, neben einer Welle von Anerkennungen, Unterstützungen und Freundschaften auch sehr viel Feindseligkeiten und Verleumdungen mit sich ziehen. Die iranische Protestbewegung im Sommer 2009 ist ohne Zweifel ein Ereignis dieser Kategorie und Freundschaften bzw. Feindschaften, die ihr entgegengebracht werden, machen auch keine Ausnahme von der obigen Regel. Neben großartigen internationalen Sympathiebekundungen für sie, sind auch Äußerungen dieser Art über sie zu lesen, zu sehen und zu hören: Die Proteste seien das Werk einiger Unzufriedener der “oberen Mittelschicht” und nur auf bestimmte Gebiete der Hauptstadt begrenzt gewesen…! Es gibt auch Stimmen, die noch weitergehen und behaupten, sie seien prowestlich und von den USA gelenkt!?

Autor: Ali Behrokhi

Online seit: 06.01.2010

Iran: Die Krise des Regimes

Am 5. August wurde Ahmadinejad, dem vorgeworfen wird, seine zweite Amtszeit durch Wahlfälschung erreicht zu haben, vor dem Parlament für weitere vier Jahre vereidigt. Damit schließt eine erste Phase der offenen Opposition gegen das Regime; sie hat deutlich gemacht, dass die herrschenden Eliten im Iran tief gespalten sind...

Autor: Yassamine Mather (Übersetzung von Hans-Günter Mull - SOZ)

Online seit: 13.09.2009

Iran: Wider den opportunistischen Antiimperialismus

Große Bevölkerungsmehrheiten in den meisten Ländern sehen die Protestbewegung im Iran mit Sympathie. Die große Mehrheit der Bevölkerung dieser Länder ist zugleich gegen eine Intervention ihrer Regierungen.

Einige Linke, vor allem in den imperialistischen Ländern, hier nicht zuletzt in den USA, bilden eine Ausnahme. Ihr Motto: Der Feind unserer Feinde ist unser Freund. In Deutschland hat sich die “junge welt” zum Forum der Solidarisierung mit dem iranischen Regime gegen die Protestbewegung gemacht. Dabei wird unterstellt, die Protestbewegung im Iran sei zumindest unwillentlich das Instrument einer von außen gesteuerten “samtenen Revolution” gegen Khamenei und die Regierung Ahmadinedschad. Das islamische Regime im Iran wird dabei als ein populäres nationalistisches und antiimperialistisches Regime gesehen...

Autor: Marxistische Initiative

Zuletzt geändert: 05.09.2009

Online seit: 02.09.2009

Solidarität mit der Protestbewegung gegen Ahmadinedschad!

Nieder mit der klerikalen Diktatur!

  • Für volle demokratische Freiheiten im Iran,
  • für das Selbstbestimmungsrecht der im Iran unterdrückten Nationalitäten,
  • für eine souveräne verfassunggebende Versammlung!
  • Solidarität mit dem Kampf der iranischen Arbeiter für Gewerkschaftsfreiheit und Sozialismus!
Übersetzungen: EN FR 

Autor: Marxistische Initiative

Online seit: 20.06.2009

Freiheit für die gefangenen Arbeiterinnen und Arbeiter im Iran!

Die Regierung der Islamischen Republik Iran hatte alle unabhängigen Kundgebungen der iranischen Arbeiterbewegung zum 1.Mai verboten...

Bis heute werden Dutzende Arbeiterinnen und Arbeiter und Gewerkschafter im Gefängnis festgehalten, die am 1.Mai verhaftet wurden.

Autor: Marxistische Initiative

Online seit: 27.05.2009

Zum 30. Jahrestag der iranischen Revolution

Die iranische Revolution von 1979 war eine der wichtigsten Revolutionen des 20. Jahrhunderts. Ihre Folgen prägen auch heute noch, 30 Jahre später, den Iran und den Mittleren Osten.

Autor: Torab Saleth

Online seit: 10.03.2009

Solidaritätskundgebung und zweitägiger Protest

... gegen die Zerstörung des Massengrabs von Khavaran

Autor: Komitee iranischer Jugendlicher in Europa

Online seit: 02.02.2009